Kategorien
von Fall zu Fall Fragen

Wir kennen einander seit langer Zeit

Peter Pakesch, Schlüsselfigur im Kunstgeschehen in Österreich und darüber hinaus seit den 1970ern und „gütiger Impresario der zeitgenössischen Kunst“, ist das neue Buch von Peter Stephan Jungk gewidmet. Erinnerungen und Anekdoten, aber auch die Geschichte einer Freundschaft.

„Wir kennen einander seit langer Zeit.“ Mit diesen Worten setzt Peter Stephan Jungk in seinem Buch an, die Lebens- und Erfolgsgeschichte des Galeristen, Ausstellungskurator und Museumsleiters Peter Pakesch nachzuerzählen. Es ist ein Buch über eine Freundschaft, die in Salzburg seinen Ausgang nahm und sich erst über viele Jahre verstärkte, und über die Kunstszene in Österreich in den letzten Jahrzehnten, ausgehend von legendären Fixpunkten wie dem Forum Stadtpark und der Galerie Peter Pakesch in der Ballgasse in Wien. Erinnerungen, Anekdoten, Erfahrungen und viele gute Geschichten über Künstlerpersönlichkeiten wie Franz West, Mike Kelley und Martin Kippenberger.

Peter Stephan Jungk und Peter Pakesch stellen das Buch „Warum ich beschloss, Peter Pakesch zu mögen“ in einem Zoom-Gespräch vor, Moderation: Magdalena Stieb.

Peter Stephan Jungk und Peter Pakesch stellten auf Einladung des Literaturforums Leselampe und Museum der Moderne Salzburg in einem Zoom-Gespräch das Buch Warum ich beschloss, Peter Pakesch zu mögen vor.


© Müry Salzmann Verlag

Das Buch Warum ich beschloss, Peter Pakesch zu mögen von Peter Stephan Jungk ist 2021 im Müry Salzmann Verlag erschienen.

Hier finden Sie alle Informationen zum Autor und seinem aktuellen Buch.

Bitte kaufen Sie Bücher in Ihrer lokalen Buchhandlung.


Beitrag teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.