Kategorien
von Fall zu Fall Fragen

Weiter Schreiben

Du hättest im Rahmen unserer Weiter Schreiben-Lesung im Salzburger Literaturhaus die Oud gespielt und hast zur Vorbereitung um die Texte der Autor*innen gebeten. Wie bereitest du dich auf eine Musikbegleitung einer Dichterlesung vor? Spielt die Literatur eine Rolle in deinem Leben?

Ich habe großen Respekt vor Dichtung und Literatur. Mein Opa und mein Urgroßopa waren Dichter, ich bin mit Literatur aufgewachsen. Meine Cousinen, Cousins und ich mussten ihre Gedichte und Texte auswendig lernen und sie bei Familienversammlungen aufsagen. Ich musste auch meine eigenen Texte verfassen. Es war sehr stressig, ich war überfordert, also habe ich aufgehört zu schreiben. Meine Liebe zur arabischen Literatur ist aber nicht verschwunden. All meine Freunde*innen wissen, dass wenn sie im Orient sind, es kein besseres Geschenk gibt, als ein arabisches Buch. Auch in meiner Musik, hat arabische Dichtung, vor allem Sufi Gedichte ihren Platz. Ich war mit unterschiedlichen Autor*innen auf der Bühne. Mir ist es wichtig, den Text im vorhinein zu lesen um ihre Welt kennenzulernen, die Melodie der Texte zu spüren. Und dann in diese Welt einzutauchen und mit meiner Musik zu erweitern.

Hat Musik für dich auch eine politische Dimension und wenn ja: welche?

Ja klar. Denn alles was ich durchgemacht habe, all die Erfahrungen, die ich gesammelt habe, alle Konflikte stehen bei jedem Auftritt mit mir auf der Bühne. Politisch sein zu können ist ein Luxus, das wissen viele nicht. Wenn es um Syrien geht, ist es für mich jedoch zu schmerzhaft, um darüber zu reden. Irgendwo habe ich auch ein schlechtes Gewissen, den Menschen gegenüber, die nicht die Möglichkeit hatten, zu fliehen. Ich habe überlebt, und kann jetzt hier meinen Alltag leben, während andere das nicht können. Natürlich möchte ich, dass der Krieg in Syrien aufhört. Kein Land, keine Flagge und keine politische Partei ist es wert, dass so viele Menschen ihre Leben dafür opfern, bzw. dass ihnen das Leben genommen wird. Hier in Österreich entwickelte ich ein anderes Bewusstsein für Politik und für gesellschaftspolitische Themen. Ich habe die Möglichkeit und die Verantwortung, mich zu äußern, mich für Themen stark zu machen und einzusetzen. Das ist etwas, dass ich noch lerne, denn in Syrien war es anders.

Hier nun ein Video von Orwa Saleh:
Home | Black Hole in the 7th She said: write me a song. So I wrote her home, with blended souls and fears. You are there now, and I’m here, but home is always within: a black hole in the 7th. 
Vocal | Basma Jabr Music | Orwa Saleh Video | Huda Takriti Sound | Johannes Winkler  

www.orwasaleh.net


Weitere Videos von Orwa Saleh:

Rumman رمان a Story From Iraq قصة من العراق By Orwa Saleh and Basma Jabr عروة صالح و بسمة جبر from the Iraqi old tales and songs من أغاني و حكايات العراق من أغاني التراث العراقي Vocal: Basma Jabr بسمة جبر Oud: Orwa Saleh عروة صالح All rights reserved 2019 جميع الحقوق محفوظة www.orwasaleh.net Recorded in MAZYSCO STUDIO in 2019 (www.mazysco.at) Video: Maziar Vafaei Audio engineer: Arian Rezaie  
Auf YouTube anhören.

Arabs – The way my mom taught me how to love! عرب Orwa Saleh عروة صالح Vocal: Basma Jabr بسمة جبر Guitar: Mahan Mirarab Double Bass: Judith Ferstl Drums: Sebastian Simsa Video by: Inès khannoussii & Fabio Steinberger Sound: Arian Rezaie Many thanks to Luna Al-Mousli & Wissam Alhawi  
Auf YouTube anhören.

Album: Raheel 
Artist: Ruh 
2014 

Auf Spotify anhören.

Album: The Songs We Still Remember
Artist: Basma Jabr and Orwa Saleh
2019
Auf YouTube anhören.


Bücherliste zum Weiterlesen:

Lena Gorelik:

Mehr Schwarz als Lila, Rowohl Taschenbuch Verlag, 2017
Null bis Unendlich, Rowohlt Verlag, 2015
Die Listensammlerin, Rowohlt Verlag, 2013

Yamen Hussein:

Siebzehn Minuten, Hochroth Verlag, 2020
Salam Yamen, Lieber SAID, Dialog P. Kirchheim Verlag, 2018


Anthologien/Bücher, in denen Texte der AutorInnen des Projekts Weiter Schreiben auf Deutsch veröffentlicht sind:

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt. Weiter Schreiben – Literarische Begegnungen mit Autorinnen und Autoren aus Krisengebieten, Ullstein Verlag, 2018.

Wir sind hier! Geschichten über das Ankommen, Allitera Verlag, 2018 (Anthologie von einem anderen WIRMACHENDAS_Projekt, in dem die meisten der AutorInnen auch mitgeschrieben haben)

Hier sein – Weg sein. Texte aus Deutschland, Secession Verlag, 2016

Ohne Worte? Mit anderen Worten, Literaturhaus Köln, 2017

Deine Angst – Dein Paradies. Poesie der Nachbarn, Verlag Das Wunderhorn, 2018

Zuflucht in Deutschland. Texte verfolgter Autoren, hg. v. Josef Haslinger, Franziska Sperr, S. Fischer Verlag, 2017

Innenansichten aus Syrien, hg. v. Larissa Bender, edition Faust, 2014

Lina Atfah: Das Buch der fehlenden Ankunft. Gedichte Arabisch – Deutsch, Pendragon Verlag, 2019

Widad Nabi: Kurz vor dreißig … küss mich. Gedichte, Sujet Verlag, 2019

Ramy Al Asheq: Gedächtnishunde. Gedichte, Sujet Verlag 2019

Ramy Al Asheq: Das Geschenk, das uns alle tötete, SUKULTUR Verlag, 2019


Weiter Schreiben ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS in Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds, der Allianz Kulturstiftung und der Fondation Jan Michalski.

Alle Informationen zum Projekt Weiter Schreiben finden Sie hier.


Beitrag teilen/drucken:

2 Antworten auf „Weiter Schreiben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.