Kategorien
auf jeden Fall Lektüren

Der Petuschki-Cocktail

Michael Stavaric liest „Die Reise nach Petuschki“ von Wenedikt Jerofejew.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Sechs Gedichte

von Erwin Einzinger

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Literatur für den Fall LIVE

Am 1. Juli um 20 Uhr lesen Xaver Bayer, Margret Kreidl und Christian Lorenz Müller im Literaturhaus Salzburg.

Beitrag lesen
Kategorien
von Fall zu Fall Fragen

Das Gedicht selbst ist ein Raum

Nadja Küchenmeister im Gespräch mit Petra Nagenkögel über die lyrische Form als Rettung und über das Gedicht als Antwort auf die Flüchtigkeit des Daseins.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Drei Gedichte

gelesen von Nadja Küchenmeister

Beitrag lesen
Kategorien
auf jeden Fall Lektüren

Eigentum ist Diebstahl

oder: Was wir von Emilio Renzi lernen können

Beitrag lesen
Kategorien
im schönsten Fall Geschichten

Reif für die Insel? – Die wunderbaren Tiere von Stranalandia

Der Bologneser Schriftsteller Stefano Benni, in Italien bekannt als Verfasser satirischer Erzählungen und als Kolumnist der dissidenten kommunistischen Tageszeitung „Il manifesto“, hat gemeinsam mit dem Zeichner Pirro Cuniberti 1984 die Dokumentation der Entdeckung Stranalandias in den Druck gebracht, einer der Weltöffentlichkeit bis dato kaum bekannten Insel.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Tipps für lange Abende zu Hause, Nr. 2 (Séance)

Für eine gelungene Séance lege ich beide Hände auf den Tisch, spreize die Finger und lasse meine Daumen einander berühren. Ich habe zwei Paar Handschuhe vorbereitet, die meine Gesprächspartner darstellen oder aber gemeinsam mit mir dem Übersinnlichen nachspüren. Braune aus Wildleder, die stumm wie zierliches Gehölz auf mich gewartet haben, und grobe Schihandschuhe, die Sportsgeist […]

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Friulanisches Quartett

Vier Gedichte von Esther Kinsky

Beitrag lesen
Kategorien
auf jeden Fall Lektüren

Reiseschriftsteller ohne Reisen

Ich bin so froh, dem Businessreisenden eine Zeitlang nicht mehr zu begegnen. Sein Bildschirm grundsätzlich aufgeklappt mit hochphilosophischer Power-Point- oder Keynote-Präsentation, seine rechtschaffene Stimme sonderte Satzfetzen ab. Er wollte „das Kundenzuwachs-Konzept challengen, aber auf Augenhöhe“, er forderte „für die Roadmap ein zeitnahes Commitment“. Auch die Abwesenheit des Kreuzfahrtspärchens in meinem Leben schadet wenig. Einst blockierte […]

Beitrag lesen