Kategorien
auf alle Fälle Texte

Die Krone der Königin

Es könnte sein, dass sie sich die Krone vom Haupt gerissen hat und losgestürmt ist, dass die schweren Glieder leicht geworden und sie übers Feld geflogen ist, durch Wälder und über die sieben Berge. Dabei ist das graue Haar schwarz, das Antlitz ebenmässig geworden. Es kann sein, dass die feurigen Füsse sie getragen haben, die […]

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Heiss und eisig

Wir schauten in Richtung Norden, vor uns lag eine hügelige Landschaft, ein weites grünes Hügelgebiet, von unserer Aussichtsplattform aus (im Norden Ungarns) war in einer Senke die Donau zu erahnen, und meine Mutter zeigte mit beiden Armen auf eine langgestreckte Linie, wo der Eiserne Vorhang zu sehen war. Ich sah ihn nicht. Im Norden liegt […]

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Die unmögliche Grenze

„Grenze“, „border“, „frontière“ ist für Japaner ein schwieriges Wort, meistens verstehen sie die Bedeutung nicht, wenn ich es gebrauche. Es könnte daran liegen, daß Japaner in der eigenen Sprache selten von der Grenze – Landesgrenze – sprechen.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Litanei der üblichen Versprechungen

Im Sommer 2021 ist die Ausgabe „Show. Lyrik 2021“ erschienen: Die Autorin, Lyrikerin Verena Stauffer hat Autorinnen und Autoren zu Textbeiträgen eingeladen, die in dieser Ausgabe versammelt sind, begleitet von Arbeiten des Künstlers David Eisl. Hier lesen Sie ein Gedicht von Cvetka Lipuš, in slowenischer und deutscher Sprache.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Zu Friederike Mayröckers letztem Buch

Einführung von Bodo Hell zur Lesung aus „da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete“ von Friederike Mayröcker (1924 – 2021)

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Schauplatzwunden

„In diesem Buch will ich von etlichen Menschen berichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. […] Der Zufall, besser gesagt, die reine Willkür derer, die sich berechtigt sehen, über andere nach Belieben zu verfügen, verknüpft sie ohne Ausnahme für eine Weile mit ein und derselben Adresse.“ Ludwig Laher im Gespräch

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Wer bist du? Zu wem gehörst du?

Das Buch „Nennt mich Esteban“ von Lejla Kalamujić wagt sich in 22 fragmentarischen Erzählungen an große Themen. Die Autorin im Gespräch.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

fünfzig.2

Seit 1992 ist die Literaturzeitschrift SALZ bei den Rauriser Literaturtagen mit dabei, auch zum 50. Jubiläum ist eine Ausgabe erschienen. Ein Auszug aus dem Text „Abstand ist überall“ von Martin Mader, ausgezeichnet mit dem Rauriser Förderungspreis.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Aufbrüche, Umbrüche, Abbrüche

Der Roman „Junischnee“ von Ljuba Arnautovic verbindet die einzelne private Biografie mit der „großen“ Geschichte und durchmisst dabei das letzte Jahrhundert und einen weiten geografischen Raum.

Beitrag lesen
Kategorien
auf alle Fälle Texte

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien.

Nach Italien bringt uns der Debütroman „Das Palais muss brennen“ von Mercedes Spannagel nicht, um Fußball geht es auch nicht. Eine Video-Text-Collage der Autorin.

Beitrag lesen