Kategorien
im schönsten Fall Geschichten

Unsichtbare Wände

So kühl, klar und nüchtern wie wenige Schriftsteller*innen erzählt Marlen Haushofer von sichtbaren und unsichtbaren Wänden, vom Schweigen, von den Abgründen. Und sie macht auf schmerzliche Art bewusst, wie notwendig Kommunikation, Begegnung und das Gespräch für das Überleben der Menschen sind.

Beitrag lesen
Kategorien
im schönsten Fall Geschichten

Von Mäusen, Hühnern und anderen Elefanten

Georg Eberl, 1893 in dem Pinzgauer Bergdorf Piesendorf geboren, schreibt in einem Beitrag zur Verteidigung der Regenwürmer, dass er „ausser dem Ungeziefer alle Tiere in gleichem Masse liebe.“ Tatsächlich tummeln sich in seinen häufig autobiographischen Texten zahlreiche Tiere.

Beitrag lesen
Kategorien
im schönsten Fall Geschichten

A House of One’s Own

Das Alleinsein galt Thomas Bernhard zeitlebens als „Idealzustand“, durch sein Werk geistern zahlreiche „Verrammelungsfanatiker“: Notizen in Zeiten des Social Distancing.

Beitrag lesen
Kategorien
im schönsten Fall Geschichten

„Mir tut der ganze Körper weh, so arg ist mir’s, nicht in Italien zu sein.“

Die Literaturwissenschafterin Irene Fußl über Ingeborg Bachmanns Sehnsuchtsort.

Beitrag lesen