Kategorien
auf alle Fälle Texte

Camel Travel

Wir befinden uns in Minsk, in den ausgehenden 80er Jahres des letzten Jahrhunderts. Volha, die Ich-Erzählerin des Romans, ist ein „Oktoberkind“, mit Schuluniform samt aufgenähtem Sternabzeichen, Pionierhalstuch, Manschette, Kragen und Haarband. Es hätte eine „echte, aufrichtige und ergebene Kommunistin“ aus ihr werden können, wäre nicht am Ende ihrer Kindheit auch jenes der Sowjetunion gestanden.

Eine Lesung von Volha Hapeyeva, moderiert von Petra Nagenkögel.
© Literaturverlag Droschl

Zwei Länder, zwei Hauptstädte, zwei Sprachen, zwei Hymnen. „Als lebten wir parallel in zwei Dimensionen oder im Bauch einer russischen Holzmatrjoschka.“ Wir befinden uns in Minsk, in den ausgehenden 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. Volha, die Ich-Erzählerin des Romans, ist ein „Oktoberkind“, mit Schuluniform samt aufgenähtem Sternabzeichen, Pionierhalstuch, Manschette, Kragen und Haarband. Es hätte eine „echte, aufrichtige und ergebene Kommunistin“ aus ihr werden können, wäre nicht am Ende ihrer Kindheit auch jenes der Sowjetunion gestanden.

Im Rückblick erzählt, verbinden sich die Erinnerungen an eine Kindheit mit der Reflexion über die Entwicklung der Protagonistin, die sich früh zu widersetzen lernt: ohne die Prägung durch die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse zu leugnen, liegt der Fokus der Erzählerin auf jenen Gesten der Widerständigkeit, die sie zu einer bewussten, kritischen Erwachsenen werden ließen. Nicht zuletzt evoziert Volha Hapeyevas Roman so auch die gegenwärtige Bewegung des Widerstands in Belarus. 

Hier können Sie die Lesung von Volha Hapeyeva aus ihrem Roman Camel Travel nachsehen, moderiert von Petra Nagenkögel.


Volha Hapeyeva wurde vom Verein prolit zur Lesung aus ihrem Roman Camel Travel eingeladen, aufgrund der aktuellen Situation wurde die Veranstaltung im Literaturhaus Salzburg ohne Publikum aufgezeichnet. Das Buch ist im Literaturverlag Droschl erschienen, hier finden Sie alle Informationen zum Buch und zur Autorin.

Bitte kaufen Sie Bücher in Ihrer lokalen Buchhandlung.


Beitrag teilen/drucken:
Beitrag lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.